Tagchen,

vor ein paar Wochen hatte ich ja noch über mein Entscheidungsproblem bezüglich einer neuen Kamera im FX-Format berichtet. Damals überlegte ich ja, ob ich auf ein eventuell neu kommendes Kamera-Modelle warten sollte. Da aber keine wirklich gesicherten Fakten zu diesen Kameras vorlagen und auch ein Erscheinungstermin erst in weiter Ferne vermutet wurde, entschied ich mich für die D700. Diese Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut und daran wird sich sicher auch in absehbarer Zeit nichts ändern. Ich bin mit der Kamera vollkommen zufrieden.

Trotzdem verfolge ich natürlich gespannt, was sich auf dem Kameramarkt so tut und ob Nikon neue Spiegelreflexkameras mit FX-Sensor auf den Markt bringt. Die ganze Zeit seit meinem Knieunfall, dem gleichen Tag an dem ich übrigens auch die Nikon D700 gekauft hatte, ploppten immer mal wieder die merkwürdigsten Gerüchte auf.

Da war die Rede von spiegellosen Nikon Kameras, Sensoren von Sony, Nikons mit Bezeichnungen wie: D400, D4, D700s, D700x, D800, D900; aber all diese Gerüchte haben sich bisher nirgends offiziell nachweisen lassen. Ich meine, dass muss man sich mal vorstellen, Kameragerüchte um die Nachfolger der D3s und D700 Serie, gibt es jetzt schon seit über 2 Jahren. Allein ich habe schon fast ein Jahr auf den Nachfolger der Nikon D700 gewartet, bevor ich mir diese Kamera gekauft habe.

Nikon hat durch die Gerüchte mit Sicherheit auch PR, aber ich möchte nicht wissen, wie viele Kameras das Unternehmen durch die ständige Gerüchteküche nicht verkauft hat. Nun scheint sich aber wirklich etwas zu bewegen. Nikon hat einen Termin gesetzt, an dem neue Produkte vorgestellt werden sollen. Ich bin gespannt, was da kommt, die Vermutungen gehen in Richtung Profi-Kamera, aber das werden wir am angekündigten Termin dem 24. August. 2011 sehen.

Bei mir gibt es auch etwas Neues. Ich habe mich von meiner Nikon D90 inkl. des Nikon DX 16-85mm Objektivs getrennt. Ich habe das gute Stück sozusagen (Ver-Huhn-T) und an mein Huhn weitergereicht. Eigentlich ist Ihr die Kamera viel zu schwer und auch nicht wirklich handtaschen-tauglich. Nach der ersten Einweisung von mir, war Größe und Gewicht aber das geringste Problem. Wichtiger war, eine schicke Tasche zu organisieren, in welche die Kamera rein passt. Die nächsten Tage werde ich dem Huhn einen kleinen Fotokurs geben, damit mein alter Schatz auch zum Einsatz kommt. Mit dem Laufen geht es ja auch immer besser, so dass wir eine Fototour fürs Wochenende in geplant haben.

Mit meiner Stativsuche für die geplante Foto-Reportage bin ich leider noch nicht weiter gekommen, aber dafür ist ja zum Glück auch noch ein wenig Zeit. Dafür habe ich aber diverses Reinigungsgerät organisiert, das ich auf der geplanten Tour mit Sicherheit brauchen werde. Im neuen Rucksack steckt jetzt neben einem Mikrofasertuch auch ein Hama Blasebalg und ein Lenspen. Die Tour wird an einigen Stellen extrem staubig, da ist abendliches reinigen der Ausrüstung unerlässlich. In 8 Wochen sitze ich bereits im Flieger und hoffe darauf, lebend wieder nach Berlin zurückzukommen und das nichtmal wegen des Fliegens.

Visueller Gruß

Michi

2 Antworten auf Gerüchteküche und D90 ade…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *