Zum wohl vorletzten mal hallo in 2011,

Mit riesigen Schritten neigt sich das Jahr dem Ende entgegen und überall laufen Jahresrückblicke in allen Medien rauf und runter. Zeit auch einmal für mich und Planexi.de Resümee zu ziehen und einen kleinen Ausblick ins nächste Jahr zu wagen.

Das Jahr 2011 begann für mich so, wie fast jedes der vergangenen Jahre begonnen hatte. Erschlagen von der Party und den Eindrücken der Silvesternacht auf dem Sofa im Wohnzimmer meiner Wohnung. Den Kopf voller Überlegungen, billigem Alkohol und dem ein oder anderen Vorsatz, den man dann am Ende dieses jetzt noch jungen Jahres wieder erneuern würde.

Einer dieser Vorsätze war, dass ich unbedingt mal wieder ein neues Projekt an den Start schicken wollte. Als sich dann im März diesen Jahres der Entschluss in mir festigte einen Blog über Fotografie, Film und mich anzulegen, war dieses Vorhaben erstmal nur als Versuch angelegt. Ich wusste zu dieser Zeit weder genau über welche Themen ich schreiben wollte, noch ob diese Texte dann auch irgendwen interessieren würden.

Nach einigen organisatorischen Vorbereitungen im April ging dann Ende Mai Planexi.de online. Was damals als schwarzes Bilderbuch mit einem kleinem Blog begann, ist jetzt, ganze 8 Monate später, zu einem richtigen Blog herangewachsen. Zu Beginn ahnte ich nicht, dass mir dieses Projekt auf so lange Zeit wirklich so großen Spass macht. Die Entscheidung das Blog im Juni auf eine solide Basis zu stellen und PlaneXi.de mit Word-Press neu aufzusetzen, war dabei auch sicherlich sehr hilfreich.

Die Besucherzahlen auf Planexi steigen stetig, was mich antreibt, genau so weiter zu machen wie bisher. Ich freue mich über viele nette Kommentare und persönliche Mails zu dem, was ich mit Planexi.de anstelle. Euch an allen nochmals vielen Dank dafür! Auch in 2012 werde ich weiter über Dinge bloggen, die mich beschäftigen. Ob über Fotografie, Politik, Gesellschaft, Berlin oder auch mal etwas völlig anderes, halt einfach über die Themen die gerade anliegen.

Im Frühjahr habe ich vor, das Design noch einmal ein wenig anzupassen, denn das ein oder andere gefällt mir noch nicht hundertprozentig. Auch das Thema Podcast steht noch auf meiner Liste, aber hier fehlt mir zur Zeit noch ein passendes Konzept. Wie auch immer, hier geht es weiter. Wenn dann am Ende des nächsten Jahres die Welt untergegangen ist, werde ich euch sicher ein oder zwei Tage später auch darüber berichten.

Ich habe noch ein weiteres Projekt im Kopf, an dem ich zur Zeit arbeite. Leider kann ich heute noch nicht sehr viel davon erzählen, nur dass es mit Fotografie zu tun hat und sicherlich nicht nur für mich sehr spannend werden könnte. Ach – und dann warte ja nicht nur ich mit Spannung auf die neue Nikon D4. Die technischen Daten hierzu klingen für mich auf jeden Fall jetzt schon sehr interessant, sollten die Gerüchte über diese Kamera stimmen.

Vom 18. bis zum 23.09.2012 ist Photokina in Köln, dieser Termin steht jetzt schon fett in meinem Kalender. Mal sehen, ob ich dann dort schon mit der neuen Nikon D4 fotografieren kann. Auch möchte ich gerne wieder eine Fotoreise machen, obwohl der Bilderberg aus dem Wilden Westen nur sehr langsam kleiner wird. Aber der Winter ist ja noch lang und bis zum Frühjahr sollte ich diese Aufgabe sicher erledigt haben.

Jetzt wünsche ich euch schonmal all das, was man sich am Ende eines Jahres so wünscht. Feiert mit den Hoppenstedts den Lichtbaumtag und danach ausgelassen Sylvester mit Miss Sophie, passt auf euch auf und bleibt gesund.

Falls wir uns dieses Jahr nicht mehr „lesen“ treffen wir uns dann in 2012 wieder. Erschlagen von der Party und den Eindrücken der Silvesternacht. Den Kopf voll mit Dingen, billigem Alkohol und dem ein oder anderen Vorsatz, den man dann, am Ende des jetzt noch jungen Jahres wieder erneuern wird.

Visueller Gruß

Michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *