Hallo ihr Lieben,

beinahe hätte ich diesen Eintrag heute nicht schreiben können, denn meine Festplatte hatte einen massiven Hardwareschaden und ich musste sie austauschen lassen. Dank mehrfachem Backup habe ich zum Glück nicht ein Bit an Daten verloren. Auf den Schreck habe ich mir dann bei der Gelegenheit auch gleich mal eine SSD anstatt des Superdrive in mein Macbook stopfen lassen. Krass wie schnell der Rechner plötzlich ist.

Am Tag vor der Katastrophe war ich noch bei Thomas Gottschalk und konnte die dort entstandenen Bilder zum Glück noch rechtzeitig fertig bekommen, bevor mein Rechner die Arbeit verweigerte. Jetzt aber zum eigentlichen Teil des heutigen Artikels.

Wer hätte das gedacht, Planexi.de feiert Geburtstag. Vor genau einem Jahr startete ich mit diesem kleinen Fotoblog und hätte niemals gedacht, wohin mich die ganze Schreiberei führen würde. Ich hätte nicht mal darauf wetten wollen, ob mir das Tippen auf lange Sicht Spass macht. Heute, 15.486 Wörter später, tippe ich immer noch und habe Spass daran.

Was mich aber wirklich überrascht hat, ist die Tatsache, dass mein Blog tatsächlich von so vielen Menschen gelesen wird. Lässt man die Bots der Suchmaschinen weg, wurde Planexi.de bis heute über 137.000 mal aufgerufen. Die Hälfte davon sind direkte Zugriffe auf Planexi.de und hiervon haben wiederum fast 5000 Menschen meinen Blog als Feed abonniert. Diese Zahlen treiben mich natürlich an, weiter zu machen.

Dass Planexi.de entgegen meiner usprünglichen Planung nun doch kein reines Fotoblog geworden ist, sondern neben Fototechnik und meinen Erlebnissen beim fotografieren auch Politik, Persönliches und allerhand andere Dinge enthält, dürfte euch schon aufgefallen sein.

Da ich über diese Themen bisher kaum negatives Feedback bekommen und bisher auch nur ein einziges Mal für Verwirrung gesorgt habe, als ich vor ein paar Wochen über das Thema „Bodenhaftung“ schrieb, werde ich dies im zweiten Jahr beibehalten.

Was an einem Geburtstag aber auf keinen Fall fehlen darf, ist natürlich auch einmal Danke zu sagen. Danke für Euer Interesse, Euer Feedback und Eure Kritik an meinem Schaffen. Dass die Kommunikation mit Euch hauptsächlich per email verläuft und nicht über die Kommentarfunktion des Blogs, finde ich mittlerweile richtig gut, denn es ist so doch um längen persönlicher. Leider schaffe ich es zeitlich kaum noch, auf die ganzen Mails zu antworten, aber seid gewiss, ich lese alle.

Besonderer Dank gebührt aber auch meinem Huhn, das fleissig wie ein Bienchen in aller Regelmäßigkeit meinen Blog Korrektur liest, damit Euch nicht bei falsch gesetzten Kommata die Augen bluten. Mein Superhuhn begleitet mich jetzt schon seit über 13 Jahren mit viel Liebe und ohne sie könnte dies heute wohl kein Mensch lesen. Du bist und bleibst der wichtigste Mensch in meinem Leben.

Danke natürlich auch an meine Freunde, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Danke Martin für die lehrreichen Stunden unserer regelmässigen Treffen und für Deine Freundschaft. Danke Sven und Steffen für die jahrelange Treue. Danke Roberto fürs immer wieder aus der Patsche helfen und für den Support bei WENN.com und nicht zuletzt auch danke Matt für dein Vertrauen, mir Aufträge für Klatsch-Tratsch.de zu geben.

Und da sich das jetzt alles schon so anhört, als ob ich einen Oskar gewonnen hätte, mache ich lieber Schluss für heute, backe einen Kuchen, schnappe mir meine Kamera und mache mich auf den Weg zu neuen Abenteuern.

Visueller Gruß,

Michi

Eine Antwort auf Geburtstagskuchen-Schlacht, ein Jahr PlaneXi.de!

  • Michael Kaersten sagt:

    Meinen Glückwunsch zum Ersten!

    Ich schaue sehr oft vorbei, bin vom technischen Report und vom Schreibstil gebannt. Sicherlich ein Vorteil, wenn man Superhühner im Haushalt kultiviert. Daumen hoch für Deinen Blog.
    Durch Deinen Bericht, konnte ich mir doch einen anderen Stativkopf zulegen und habe mein altes Gestell umgebaut.
    Dadurch habe ich mein Geldbeutel geschont und einen geilen Kopf erhalten! Einen 322RC2 habe ich mir dann ausgesucht–> bin sehr zufrieden damit, eigentlich nur weil Du objektiv über Dein System berichtet hast. Danke nochmals dafür…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *