Fotografen

StilfragenGuten Tag Ihr Lieben,

die Frage nach der unverwechselbaren fotografischen Handschrift beschäftigt mich irgendwie schon recht lange. Bei Malern, also solche, die Leinwände mit Farbe bedecken und ihr Schaffen am Ende Kunst nennen, ist ab einem gewissen Punkt oftmals ein besonderer Stil in der Arbeit des einzelnen Künstlers zu erkennen. Irgendwann werden manche Betrachter des Bildes sagen können: „Das Bild wurde eindeutig von dem oder dem Künstler gemalt.“

In der Musik ist es ähnlich, auch hier ist es für manche Hörer eines Liedes möglich am Klang oder am Arrangement eines Liedes sagen Weiterlesen

PressefreiheitGuten Abend,

da wundere ich mich noch vor ein paar Tagen darüber, dass unser liebes Deutschland auf der Rangliste der Pressefreiheit (nur) auf Platz 17 gelandet ist und heute frage ich mich ernsthaft, wie Deutschland überhaupt so weit vorne liegen kann.

Heute Morgen durchsuchten Einheiten der Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main die Wohnungen und Büros von Fotografen aus vier Bundesländern. Meine Fotografenkollegen wurden morgens um 6.00 Uhr von Weiterlesen

Harald GloeoecklerEinen pompöösen dritten Advent,

vor ein paar Tagen feierte Harald Glööckler mit einigen auserlesenen, glamouröösen Gästen ein nicht weniger glamourööses Gala-Dinner in seiner pompöösen Penthouse-Wohnung auf der Friedrichstraße. Der Anlass dieses opulenten Empfanges war das 25- jährige Jubiläum von Pompöös.

Dass ich als Fotograf in die herrschaftlichen Gemächer des Bling Bling Königs durfte, um dort zu fotografieren, ist in Anbetracht des allgemeinen Presseauflaufs an diesem Abend sicherlich erstmal nichts besonderes. Aber ein persöönlicher Weiterlesen

Moin moin,

Die Resonanz auf mein Blog war letztes Wochenende wirklich unglaublich. Bis auf ein fettes Danke an diejenigen, die mir gezeigt haben, dass es in diesem Land auch Menschen gibt, die einen Text mit mehr als nur 140 Zeichen lesen und verstehen können, will ich dazu aber vorerst nicht mehr viel schreiben.

Seinen Lebensunterhalt mit kreativer, künstlerischer Arbeit wie Fotografie, Musik, Film oder Literatur zu bestreiten, ist ein sehr hartes Geschäft. Wenn Menschen dann die Ware, ob Bilder, Filme, Musik oder Texte einfach klauen und kostenfrei verbreiten, zerstörten sie mit ihrem Handeln, die Existenzgrundlage kreativer Menschen. Damit aber genug zu letzter Woche, es gibt schließlich ja auch noch andere Themen.

Dass die Fotografie für manche Menschen ein Beruf darstellt, sollte spätestens Weiterlesen