Nikon D700

PartyHallo Ihr,

kennt Ihr das? Ihr werdet auf eine Party eingeladen und sollt nebenbei ein paar Bilder machen. Ihr kennt dann sicher auch diese immer wieder gleichen Partybilder? Irgendwelche Menschen schauen lachend und mit einem Getränk in der Hand, zuprostend, in die Kamera.

Letzte Woche war ich auf einer kleine, aber wirklich sehr nette Party geladen und hatte angeboten meine Kamera mitzubringen. Ausnahmsweise griff ich an diesem Abend mal wieder zu meiner Nikon D 700, packte das 50mm 1:1,4 drauf und stürzte mich mit Blitz Weiterlesen

Hallöchen,

die neue DSLR-Kameramodelle sind jetzt in der realen Welt angekommen und ich hatte das Vergnügen, beide Modelle einmal in die Hand zu nehmen, um diese kurz zu testen. Obwohl ich die Kompaktheit meiner Nikon D700 sehr schätze und mir allein deshalb die Größe der Nikon D800 eher zusagen sollte, verhält es sich genau andersherum.

Ich war sogar so verblüfft, dass ich mich zuerst fragte ob die Nikon D4 am Ende sogar etwas leichter sein könnte als meine Nikon D700. Das ist natürlich ausgemachter Unfug, denn die D4 Weiterlesen

Servus,

zwei Wochen ist es nun her, seit TUTU-Fashion aus Berlin auf der Karl-Marx Allee die neue Kollektion unter dem Label Kittelschürze zeigte. Wie aufmerksame Leser meines Blogs wissen, durfte ich dort mein erstes live Fashion-Shooting absolvieren! Wenn ich ehrlich bin, so war ich wegen diesem Fototermins schon etwas aufgeregter als an anderen Tagen beim Fotografieren. Der Start verlief zu allem Übel, wie sollte es auch anders sein, erstmal im Chaos.

Die Show sollte um 20.00 Uhr starten und ich traf mich mit Martin vier Stunden zuvor, um die Gegebenheiten der Location zum Fotografieren vor Ort zu inspizieren. Da es das Wetter zuließ, öffnete ich auf der Hinfahrt das Dach meines Minicoopers einen Spalt und wir genossen den einströmenden Fahrtwind dieses Frühlingstages. Als wir dann Weiterlesen

Moin Moin,

wie schnell doch die Zeit vergeht, nun sind schon wieder 4 Monate vergangen seit ich aus dem Wilden Westen zurück im nicht so wilden, aber dafür um so kälteren, Deutschland gelandet bin. Vor lauter Aufregung über Wohnungseinbruch, Weihnachten, Wulff, Nikon D4 und D800 habe ich glatt vergessen, den Bericht zu meinem FEISOL Stativ zu schreiben. Dank eines Leserkommentars von Michael, dem es auf der Jagd nach einem passenden Stativ wohl ähnlich ergangen ist wie mir, wurde ich aber am Mittwoch daran erinnert. Aus diesem Grund schreibe ich heute meinen Erfahrungsbericht zum FEISOL Reisestativ CT-3441SB.

Das Stativ hat meine Erwartung an Gewicht und Platzbedarf voll erfüllt. Es lässt sich zusammengeklappt super im Koffer oder Rucksack verstauen und stört dort auch nicht wirklich. Die gute Qualität des Materials hat sich bestätigt, denn trotz eines überfüllten und kurz vor dem Platzen stehenden Koffers, in den ich dann noch das Stativ quetschten musste, hat es die Reise über den großen Teich schadenfrei überstanden.

Weiterlesen